Loading...

Aktuelle Hinweise

OGTS bis 16.00 Uhr mit neuem Hausaufgabenkonzept! Wir haben noch Plätze frei!!!

Elternbrief finden Sie im Bereich Eltern!

Aktuelles

Alle
Klasse 1/2
Klasse 3
Klasse 4
Ganztag



20.09.2019
Klasse 1/2
Klasse 3
Klasse 4
Ganztag

Wandertag bei fantastischem Wetter

Wandertag bei fantastischem Wetter

Am Freitag, den 20. September, war der Wandertag für die Grundschüler angesetzt. Die Kinder der dritten und vierten Jahrgangsstufen wanderten zur Burg Murach und wurden für den anstrengenden Marsch mit einer großartigen Aussicht und tollem Wetter belohnt!

 

Text/Bild: Peter Grosser


11.07.2019
Klasse 1/2
Klasse 3
Klasse 4
Ganztag

Projekttag "Vielfalt"

Projekttag

„Vielfalt“ war das Rahmenthema eines Projekttages, zu dem an der Doktor-Eisenbarth-Grundschule zahlreiche Workshops angeboten wurden, die auf verschiedene Länder ausgerichtet waren. England und die englische Sprache wurden in einem Klappbuch veranschaulicht. Englische Lieder wurden ebenfalls gesungen. Nach Südafrika ging es, als die Schülerinnen und Schüler einen Tanz mit Tüchern einstudierten. Unterschiedliche Flaggen, aus Mosaiksteinchen zusammengesetzt, gaben einen Einblick in unterschiedliche Länder. Das Basteln eines Flaggen-Memorys machte Spaß und diente zum spielerischen Kennenlernen der Fahnen. Der Workshop über die Geschichte des Popcorns war sehr begehrt, schließlich wurde genügend Popcorn zum Probieren zubereitet. Geschichten als Zeichnungen in Bildern festhalten war beim „Storypainting“ angesagt. Die so entstandenen großformatigen Gemeinschaftsbilder hatten eine bunte Strahlkraft. Ziffern und Zahlen in anderen Ländern gaben Einblicke in fremde Kulturen, ebenso Namensschilder, auf denen der eigene Name in arabischer Schrift dargestellt wurde. „Mexican Mirrows“ gestalteten die Schüler mit einer Spiegelfläche im Zentrum und bunten Farben außen herum. Schließlich wurden Märchen aus anderen Ländern erzählt und von den Kindern in Bildern nachgestaltet. Höhepunkt des Projekttages war die Aufführung des Stücks „Die Königin vom Lande Kunterbunt“ in der Mehrzweckhalle, zu der auch die Eltern eingeladen waren. Rektorin Beate Vetterl begrüßte die Gäste und besonders Florian Wein als künstlerischen Leiter, Theresa Weidhas als Theaterpädagogin und Paula Klepser vom Theaterensemble Ovigo. Mit den Schülern der Ganztagsklassen wurde das Stück an mehreren Nachmittagen einstudiert. Im Musikunterricht mit Stefanie Reinhardt sind die Lieder eingeübt worden, die Susanne Hutzler auf der Gitarre begleitete. Das Stück, in dem die Königin in einem harmonischen Umfeld mit den Untertanen der Farben rot, blau und gelb lebte, zeigte eine großartige schauspielerische Leistung der Ganztagsschüler auf. Als Vertreter der drei Farben nacheinander bei der Königin erschienen und baten, dass ihre Farbe die wichtigste sei, war es mit der Harmonie vorbei. Erst als der Regenbogen verblasste, kam man zu der Erkenntnis, dass alle Farben gleich wichtig sind, was in dem Lied „Kunterbunt“ verdeutlicht wurde: „Bist du froh, farbenfroh, ist dein Leben ebenso.“ Neben den Zuschauern zeigte sich auch Rektorin Vetterl tief beeindruckt von dem Schauspieltalent der Kinder. Sie bedankte sich bei den Schülern und den Ovigo-Vertretern und meinte: „Auch wir leben Vielfalt an unserer Schule. Jedes Kind hat seine besonderen Talente und Fähigkeiten.“

Text/Bilder: U. Weiß
 


07.06.2019
Klasse 3

Hospiz macht Schule

Hospiz macht Schule

„Hospiz macht Schule“ titelt die Projektwoche, die in der Klasse 3a der Doktor-Eisenbarth- Grundschule durchgeführt wurde. Lehrerin Manuela Hellmuth hatte dazu fünf Ehrenamtliche um Koordinatorin Manuela Singer-Bartos von der Hospiz-Initiative eingeladen. An fünf Tagen ging es darum, die Kinder für Krankheit und Leid, Sterben und Tod zu sensibilisieren. Filme über den Tod und die Arbeit eines Bestatters verdeutlichten die Themen. Auch die Jenseitsvorstellungen verschiedener Kulturen und Religionen wurden thematisiert. Die Drittklässler erfuhren, dass Trauer zugelassen werden darf und dass ohne Veränderung kein neues Wachstum möglich ist. Dazu bemalten sie Blumentöpfe und bepflanzten sie mit Sonnenblumen (im Bild). Abschließend wurden Formen des Trostes ins Bewusstsein gerückt. Gemeinschaft erlebten sie beim gemeinsamen Essen, bei der Präsentation ihrer gemalten Bilder, bei Musik und Spielen, zu denen auch die Eltern eingeladen waren. Rektorin Beate Vetterl bedankte sich beim Hospizteam und zeigte sich erfreut, dass das Projekt zum wiederholten Mal an der Grundschule durchgeführt wurde.
Stolz präsentierten die Schüler ihre Sonnenblumen, die sie gemeinsam mit dem Hospizteam (von rechts) gepflanzt hatten. Lehrerin Manuela Hellmuth und Rektorin Beate Vetterl (von links) waren von der Arbeit des Teams sehr angetan.
 

Text/Bilder: U. Weiß


07.06.2019
Klasse 4

Klasse 4a Sieger beim Handballturnier der Grundschulen 2019

Klasse 4a Sieger beim Handballturnier der Grundschulen 2019

Beim diesjährigen Handballturnier der Grundschulen am Ortenburg-Gymnasium wurde die Klasse 4a Sieger. Nachdem vier Spiele souverän gewonnen waren, ging es ans Endspiel. Das war an Spannung nicht zu überbieten. Nach einem kleinen Vorsprung gegen Eslarn I legten die Schülerinnen und Schüler der 4a so richtig los und erzielten ein Tor nach dem anderen, so dass sie als verdiente Sieger hervorgingen und den Pokal für ein Jahr mitnehmen durften.

Text/Bild: U. Weiß
 


07.06.2019
Klasse 1/2

Besuch am Bauernhof

Besuch am Bauernhof

Die Klassen 1/2b und 1/2c besuchten am letzten Schultag vor den Pfingstferien den Bauernhof der Familie Hösl in Hof. Wir wurden über den Hof geführt und konnten vieles lernen. Wie die Kühe gefüttert und gemolken werden oder wie die Biogasanlage funktioniert. Außerdem durften wir Kühe, Hasen, Küken, Katzen und Hunde streicheln. Auch die großen Bulldogs durften wir bestaunen und sogar Probe sitzen. Nach einer Brotzeit machten wir uns wieder auf den Weg in die Schule. Der Tag war leider viel zu schnell vorbei.
Ein riesiges Dankeschön nochmals an die Familie Hösl für den tollen Tag.

Text/Bild: St. Reinhardt


06.06.2019
Klasse 1/2

Vorlesen im Kindergarten

Am Donnerstag, den 06.6.2019, war ein ganz besonderer Tag für die Kinder der Klasse 1/2 B und C. Sie durften für einen Tag zurück in den Kindergarten. Die Vorfreude war riesig.
Zunächst lasen die Erst- und Zweitklässler eine Geschichte mit zwei Enden von Marcus Pfister "Mats und die Wundersteine" vor und zeigten den Vorschulkindern, dass sie schon ganz tolle Leser sind. Nach dem Vorlesen erfolgte die Belohnung. Im Garten durften alle gemeinsam spielen und hatten dabei sehr viel Spaß.
 

Text/Bild: M. Spannagl


05.06.2019
Klasse 4

Schüler von Technik begeistert - Schüler der vierten Klassen arbeiten mit Fachleuten an technischen Bausätzen.

Schüler von Technik begeistert - Schüler der vierten Klassen arbeiten mit Fachleuten an technischen Bausätzen.

Mit dem Projekt „Schüler entdecken Technik“ sollen die Schülerinnen und Schüler für die Technik sensibilisiert werden. Sieben Mädchen und zwölf Buben der vierten Klassen der Doktor-Eisenbarth-Grundschule beteiligten sich an sechs Nachmittagen an dem Projekt, das in Kooperation mit der Firma Blickpunkt Glas Irlbacher Schönsee durchgeführt wurde. Die Lehrlinge Tobias Balk, Benjamin Müller und Andreas Sorgenfrei hatten als Tutoren alle Hände voll zu tun. Unter ihrer Anleitung wurden verschiedene elektronische Bausätze von den Schülern gelötet. Eine selbstgebaute LED-Taschenlampe, ein Wechselblinker und eine Kojak-Sirene durften die Kinder am Ende des Kurses mit nach Hause nehmen. Zum Abschluss des Kurses kam auch Juniorchef Stephan Irlbacher an die Schule, um sich von der Begeisterung der Schüler zu überzeugen. „Wir führen das Projekt zum vierten Mal durch und tun das sehr gerne“, hob er hervor. Rektorin Beate Vetterl bedankte sich bei der Firma Irlbacher und den Tutoren, Konrektorin Christine Losch überreichte ein kleines Präsent. Lisa Spichtinger von der Personalabteilung verteilte T-Shirts an jeden Teilnehmer sowie Urkunden.
Rektorin Vetterl (dritte von links) und Konrektorin Christine Losch (links) freuen sich gemeinsam mit den Schülern über die Urkunden und T-Shirts der Firma Glas Irlbacher Schönsee. Auch Juniorchef Stephan Irlbacher (vierter von links) überzeugte sich von der Arbeit, die Tobias Balk und Andreas Sorgenfrei (von rechts) mit den Schülern ausführten.
Begeistert bearbeiteten und löteten die Schüler ihre Bausätze unter Mithilfe von zwei Lehrlingen der Firma Irlbacher.
 

Text/Bilder: U. Weiß


05.06.2019
Klasse 4
Ganztag

Waldjugendspiele

Waldjugendspiele

Am 5.6. besuchten die Klassen 3b und 3/4g die Waldjugendspiele beim Waldhaus Einsiedel. Die Spiele wurden zum 49. Mal vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schwandorf ausgerichtet. Im Waldparcours konnten die Schülerinnen und Schüler beider Klassen ihr Wissen und ihr Geschick unter Beweis stellen. Dabei wurden sie tatkräftig von einem Forstpaten unterstützt, der den Kindern nicht nur beim Zapfenwerfen half, sondern ihnen auch Wissenswertes über die Arbeit der Förster und den Lebensraum Wald vermittelte.
Besonders beeindruckt waren die Kinder vom Borkenkäfer. Obwohl er so winzig klein ist, dass man ihn fast nur mit einer Lupe sehen kann, bringt er nicht nur riesige Bäume zu Fall, sondern verwandelt ganze Wälder in Kahlflächen.
Ihre ganze Geschicklichkeit, ihr Teamgeist, ihre Schnelligkeit und ihr Wissen über den Lebensraum Wald wurde von den Mädchen und Jungen an diesem kurzweiligen Vormittag gefordert. Glücklich und erschöpft, prämiert mit einer Holzmedaille und einer Urkunde, ging es zurück nach Oberviechtach.

Text/Bilder: M. Bock/A. Karrasch
 

 


04.06.2019
Klasse 4
Ganztag

Klimaprojekt der 3/4G und der beiden 4. Klassen

Klimaprojekt der 3/4G und der beiden 4. Klassen

In der Woche vor den Pfingstferien besuchte uns Frau Sabine Domscheit und führte mit uns ein Projekt zum Klimawandel und Klimaschutz durch. Zuerst erklärte sie uns, was das Klima eigentlich ist und dass es unterschiedliche klimatische Verhältnisse auf unserer Erde gibt. Das zeigte sie uns an einer großen Weltkarte.
Dann erzählte sie uns, wie wir als Menschen das Klima auf der Erde beeinflussen und verändern, sodass es zu immer mehr heißen Sommern und milden Wintern, Trockenzeiträumen mit Wassermangel, Wirbelstürmen und dem Abschmelzen der Eisberge am Nord- und Südpol kommt. Außerdem erklärte sie uns, was wir zum Klimaschutz unserer Erde beitragen können.
Danach konnten wir unser Wissen an verschiedenen Stationen wie einem Quiz, beim Temperaturmessen, einem Geschicklichkeitsspiel und einem Memory testen.
Es hat allen großen Spaß gemacht und wir haben gelernt, dass unsere Erde nicht unverletzbar ist und wir verantwortlich für ihren Schutz sind.

Text: Klasse 3/4G

Bilder: Ch. Losch
 


23.04.2019
Klasse 4

Lesen ist in! - Welttag des Buches

Lesen ist in! - Welttag des Buches

Mit der Aktion zum „Welttag des Buches“ werden den Grundschülern Anregungen für das Lesen gegeben.
Anlässlich des „Welttages des Buches“, der am 23. April stattfand, besuchten die Klassen 4a und 4b die örtliche Buchhandlung Blenz. Fachfrau Heike Hagl hatte einen interessanten Vortrag vorbereitet, den sie mit den Schülern erarbeitete. „Warum ist Lesen wichtig“, war der Impuls, zu dem die Kinder natürlich viel wussten. Weil man für den Beruf, zum Einkaufen, zur Orientierung im Straßenverkehr und für den gesamten Alltag des Lesens mächtig sein muss, nimmt sich die Stiftung Lesen dem besonders an. Aber auch die Stadt und der Staat unterstützen das Lesen durch Stadtbibliotheken, durch festgelegte Buchpreisbindung, die das Überleben auch kleiner Buchhandlungen ermöglicht, und durch den verminderten Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent bei Büchern. Die kompetente Fachfrau zeigte verschiedene Bücher wie Märchen, Comics, Bilderbücher, Krimis und Sachbücher und ordnete sie den entsprechenden Altersstufen und Interessensgruppen zu. Auch ein geschichtlicher Abriss gehörte zu ihrem Vortrag. So erfuhren die Viertklässler, dass Lesen und Bildung in früheren Zeiten zu Wohlstand führte, was den Bauern verwehrt war. Interessant war auch die Zusammensetzung der ISBN (Internationale-Standard-Buch-Nummer). Die Zahl 978 bedeutet, dass es sich um ein Buch handelt, die 3 zeigt an, dass der Verlag in Deutschland angesiedelt ist, dann folgen die Verlagsnummer und schließlich die Buchnummer. Zum Abschluss erhielt jeder Schüler das Buch „Der geheime Kontinent“ kostenlos überreicht, für das die Klassenlehrer Buchgutscheine von der Stiftung Lesen, die von zahlreichen Partnern und Sponsoren unterstützt wird, zugeschickt bekamen. Die Lehrerinnen Anita Mayer und Elfriede Weiß versicherten, die Bücher mit dem dazugehörigen Unterrichtsmaterial als Lektüre im Deutschunterricht zu lesen.

Text/Bild: U.Weiß
 


21.02.2019
Klasse 1/2

Talentinos – spielend Tennis lernen

Talentinos – spielend Tennis lernen

Im Rahmen des Projekts Talentinos verwandelte der TC Oberviechtach am Donnerstag den Schulvormittag zum Tennistraining. Die ersten und zweiten Klassen konnten in vielfältigen und kindgerechten Übungen von drei Tennistrainern ersten Kontakt zum Tennisschläger aufnehmen. Sollten Kinder Lust auf die Sportart bekommen haben, werden weitere Trainingseinheiten zum Schnuppern angeboten!

Text/Bild: Peter Grosser

 


19.02.2019
Klasse 1/2

100 Tage Schule

100 Tage Schule

Wahnsinn wie die schnell die Zeit vergangen ist. Am Dienstag war es so weit. Es war bereits der 100. Schultag. Ein aufregender Tag in der Klasse 1/2b, der gefeiert werden musste. Deshalb hat sich an diesem Tag alles um die Zahl 100 gedreht. Es wurden 100 Wörter gelesen, geschrieben, gezählt usw...

Text/Bilder: Stefanie Reinhardt


19.02.2019
Klasse 1/2

100 Tage Schulkind

100 Tage Schulkind

Heute feierte die Klasse 1/2 C den 100. Schultag der Erstklässler, sowie den 100. Tag in der 2. Klasse. Gemeinsam wurde darüber reflektiert, was die Kinder bereits in den vergangenen 100 Tagen gelernt haben. Dies war so Einiges. Die Schüler zeigten ihr Können beim Lesen der 100 häufigsten Wörter und verschrifteten 100 Wörter. Desweiteren gestalteten sie die Zahl 100 und konnten die Zahl mit Muggelsteinen legen.

Text/Bilder: Miriam Spannagl

 


15.02.2019
Klasse 1/2
Klasse 3
Klasse 4
Ganztag

Theaterbesuch bei Ovigo: „Pippi Langstrumpf“

Theaterbesuch bei Ovigo: „Pippi Langstrumpf“

Großen Spaß hatten die Grundschüler beim Besuch des Ovigo-Theaters „Pippi Langstrumpf“ in der Schwarzachtalhalle in Neunburg. Wild, frech und lustig, so präsentierte sich Pippi dem Publikum. Die Grundschüler lachten über die Streiche von Pippi, besonders, als sie in die Schule gehen musste und ihre Lehrerin zur Weißglut brachte. Sie staunten aber auch über die Auftritte ihrer Mitschüler und Geschwister, die in dem Ensemble mitwirkten. Das Ovigo-Theater mit Regisseur und künstlerischem Leiter Florian Wein und Regisseurin Theresa Weidhas unterhält seit einiger Zeit eine Kooperation mit der Doktor-Eisenbarth-Grundschule, die im Sommer mit Workshops für die Ganztagsklassen fortgeführt wird.


Text und Bild: Elfriede Weiß
 


07.02.2019
Ganztag

"Bewegte Pause" mal anders

In der vergangenen Woche konnten die Kinder der Ganztagesklassen die Schneemassen voll ausnutzen. Sie durften nachmittags am Sportplatz der Schule im Schnee spielen und am Hang rutschen. Mit viel Freude und großer Begeisterung stürzten sich die Schülerinnen und Schüler bei kniehohem Schnee den Hügel hinunter und erlebten so eine etwas andere „bewegte Pause“.

Text/Bild: Peter Grosser


07.02.2019
Klasse 3

Spaß im Schnee

Spaß im Schnee

Warm eingepackt machten sich die Kinder der Klasse 3a in der letzten Stunde auf den Weg zum Sportplatz, um in dem tiefen Schnee, der dort noch unangetastet lag, zu spielen und rumzutollen.
Alle waren mit großer Freude dabei.

Text/Bilder: Manuela Hellmuth

 


05.02.2019
Klasse 1/2

Besuch vom Zahnarzt

Besuch vom Zahnarzt

Am Dienstag bekamen die Klassen 1/2 Besuch vom Zahnarzt, Herrn Gollwitzer. Gemeinsam haben wir uns in der Mensa getroffen. Wir konnten nicht nur viel über die Zähne lernen, sondern durften das richtige Zähne putzen gleich selbst üben. Außerdem durften wir fleißig mithelfen und Essen und Trinken nach gesund und ungesund sortieren. Ein toller Besuch, bei dem wir viel lernen konnten, der aber auch noch viel Spaß machte.

Text/Bild: Stefanie Reinhardt 


22.01.2019
Ganztag

Deutsch-französischer Tag

Deutsch-französischer Tag

Was ist das Besondere an diesem Tag? Wer war Konrad Adenauer und welcher Vertrag wurde an diesem Tag unterzeichnet? Die Kinder der Klasse 1/2 G beschäftigten sich mit diesen Fragen und gestalteten dazu Plakate sowie Flaggen. Was natürlich an einem solchen Tag nicht fehlen darf: Croissant und Baguette

Text und Bild: Stefanie Bauer
 


16.01.2019
Klasse 4

Besuch im Museum

Besuch im Museum

Mit einer Schatzkiste in der Mitte des Sitzkreises konfrontierte Siegfried Bräuer die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a im Kulturzentrum des Doktor-Eisenbarth- und Stadtmuseums. „Das Museum ist auch eine Schatzkiste“, lautete der Impuls, der die Schüler zu der Aussage anregte, dass Gegenstände und vielleicht auch wertvolle Dinge aufbewahrt werden, die für Oberviechtach wichtig sind. Aus einer Ansammlung von Gegenständen galt es diejenigen herauszufinden, die zum Museum gehören. Mit diesen Quellen ausgestattet zogen die Kinder durchs Museum, haben es erkundet und die mitgenommenen Stücke den einzelnen Abteilungen zugeordnet. Auf diese Weise wurden die fünf Bereiche kennengelernt. Diese stellte Bräuer in seiner Funktion als Museumspädagoge genauer vor. Den Abschluss des informationsreichen Museumstags bildete ein Blick in das persönliche Schatzkästchen von Herrn Bräuer. Dabei wurde deutlich, dass Gegenstände, die für das Museum wertvoll sind, nicht unbedingt teuer sein müssen. Entscheidend ist, dass sie etwas Besonderes darstellen. Deshalb werden beispielsweise alte Farbtuben ausgestellt, weil sie von den Hinterglasmalern benutzt wurden. Lehrer Alexander Karrasch bedankte sich bei Siegfried Bräuer und Museumsmitarbeiterin Rosi Zithier.

Text/Bild: U. Weiß


07.01.2019
Ganztag

Alles Gute für das neue Jahr

Alles Gute für das neue Jahr

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien für das neue Jahr alles Gute, Gesundheit und Zufriedenheit und viele schöne Momente!


04.12.2018
Ganztag

Gesund und lecker!

Gesund und lecker!

„Kunterbunter Nudelsalat“ und „Fruchtiger Schlemmerquark“ standen in der Klasse 1/2G auf dem Speiseplan. Nachdem die 2. Klasse fleißig Rezepte verfasste, durften diese auch zubereitet werden. Deutsch, gesunde Ernährung und mündlicher Sprachgebrauch wurden den Schülerinnen und Schülern dadurch schmackhaft vermittelt.

Text/Bild: S. Bauer


29.11.2018
Klasse 3

Ein Schultag im Wald

Ein Schultag im Wald

Beim Treffpunkt am Waldrand wartete schon der Förster Herr Lobinger auf die Kinder der beiden dritten Klassen. Dort erfuhren sie, was der größte Unterschied zwischen Wald und Wiese ist, einiges über den wertvollen Rohstoff Holz und noch andere interessante Dinge über den Lebensraum Wald. Schließlich ging es tiefer in den Wald hinein. Die Schülerinnen und Schüler stellten Herrn Lobinger viele Fragen und staunten über das Wissen des Försters. Pünktlich zur 1. Pause bildeten die Kinder einen großen Sitzkreis und stärkten sich mit ihrer Brotzeit. Danach erzählte Herr Lobinger Wissenswertes über Laub- und Nadelbäume, z.B. wie man eine Fichte von einer Tanne unterscheiden kann. Die Kinder durften immer wieder durch den Wald streifen, um verschiedene Suchaufträge auszuführen: "Suche fünf verschiedene Blätter!" Auch das freie Spiel im Wald kam nicht zu kurz. Höhepunkt des Vormittags war das „Eichhörnchenspiel“ bei dem viel Geschick, Schnelligkeit und Gedächtnis benötigt wurde. Es war ein rundum gelungener Waldvormittag.

Text/Bilder: M. Hellmuth


19.11.2018
Klasse 1/2
Klasse 3
Klasse 4

Vorlesetag: Kinder lesen für Kinder

Vorlesetag: Kinder lesen für Kinder

Lesen einer Geschichte und diese gleichzeitig in Bildern darstellen, das wollten die Kinder der Klasse 4b am Vorlesetag ihren jüngeren Mitschülern vorführen. Dazu hatten sie 5 verschiedene Lesestücke mit unterschiedlichen Textarten ausgewählt. Während einige Schüler die Geschichten in Rollen verteilt vorlasen, stellten andere Mitschüler die Handlung in Form eines Schattenspiels dar. Damit konnten sich die jüngeren Mitschüler die Handlung besser vorstellen. Der lebhafte Beifall am Schluss war zum einen der Lohn für die Akteure und zeigte andererseits, dass es den Zuhörern auch gut gefallen hatte.

Text: A. Mayer  Bilder: St. Reinhardt


05.11.2018
Klasse 1/2
Ganztag

Sicherheit auf dem Schulweg

Sicherheit auf dem Schulweg

Sicherheit auf dem Schulweg

Auf ihrem Schulweg sind die Schulanfänger der Doktor-Eisenbarth-Grundschule jetzt gut zu erkennen.
Schulleiterin Beate Vetterl übergab heute an die Erstklässler die vom ADAC kostenlos zur Verfügung gestellten Warnwesten. Die Warnwesten reflektieren im Dunkeln und sollen auf dem Schulweg über der normalen Kleidung getragen werden. So können die Kinder von den Autofahrern – gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit - besser und früher gesehen werden. Unfälle können dadurch vermieden werden.
Auf den Sicherheitswesten ist so viel Reflexmaterial verarbeitet, dass sie förmlich „strahlen“. Trotz Schultasche sind die Erstklässler daher gut zu sehen: Dafür sorgt die Kapuze, die über den Schulranzen hängt. Außerdem sind die Warnwesten so lang, dass sie unter dem Schulranzen ein Stück hervorstehen. Die Kinder „leuchten“ also schon von Weitem. Natürlich können die gelben Westen auch in der Freizeit angezogen werden.
Wichtig ist, dass sie nicht in der Garderobe hängen, sondern getragen werden.

 


05.11.2018
Klasse 1/2
Ganztag

Natürlich leb ich hier! - Brotzeitboxen mit neuem Landkreis-Logo

Natürlich leb ich hier! - Brotzeitboxen mit neuem Landkreis-Logo

Der Landkreis Schwandorf verschenkte zum Beginn des neuen Schuljahres Pausenboxen an alle Schulanfänger. Darauf wird das neue Landkreis-Logo unter dem Motto „Natürlich leb ich hier!“ vorgestellt. Durch die tägliche Verwendung der Brotzeitbox wird gleichzeitig ein wichtiger Beitrag zur Abfallvermeidung geleistet.

 


18.10.2018
Klasse 1/2
Ganztag

Sitzmöglichkeiten aus Autoreifen

Sitzmöglichkeiten aus Autoreifen

Im Rahmen der Woche für Gesundheit und Nachhaltigkeit gestaltete die Klasse 1/2 G aus alten Autoreifen bunte Sitzmöglichkeiten für unseren Pausenhof. Nach dem Bespannen mit Wäscheleinen durften diese bemalt werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Vielen herzlichen Dank an Frau Gebert für die große Unterstützung bei unserem kleinen Kunstprojekt!


Text und Bild: Stefanie Bauer
 


15.10.2018
Klasse 1/2
Klasse 3
Klasse 4
Ganztag

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit (15.10. - 19.10.2018)

In dieser Woche sind vielfältige Aktionen geplant:
Morgengymnastik und Entspannungsübungen stehen auf dem Tagesplan oder auch ein Fitness-Parcours in der Turnhalle. In den Klassen finden verschiedene Projekte statt, z. B. eine Müllsammelaktion rund ums Schulhaus, Basteln von Musikinstrumenten aus Müll oder das Basteln von Sitzgelegenheiten für den Pausenhof aus Autoreifen.
Außerdem gibt es Kochaktionen – das Backen von Vollkornsemmeln oder Tomate-Mozarella-Burger. Die Ergebnisse können Sie dann später auf der Homepage bestaunen.
 


15.10.2018
Klasse 1/2

Herbstmandala

Herbstmandala

Einen sonnigen Herbsttag nutzte die 2. Jahrgangsstufe der Klassen 1/2 A und 1/2 B im Fach WG zu einem kleinen Spaziergang. Die Kinder sammelten in Gruppen allerlei Naturmaterialien, wie z. B. bunte Blätter, Eicheln, Zapfen und vieles mehr. In der Grünfläche des Pausenhofes entstanden daraus tolle Kunstwerke – Mandalas aus der Natur.

Text und Bild: Anja Eckert


15.10.2018
Klasse 4

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit (15.10. - 19.10.2018)

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit (15.10. - 19.10.2018)

Unter der Anleitung von Frau Stefanie Gebert bereiteten die Schüler der Klasse 4b schmackhafte Tomaten-Mozzarella-Burger zu. Nach einer kurzen theoretischen Einführung gingen die Schüler gemeinsam ans Werk. Salat waschen, Tomaten und Käse schneiden, Brötchen halbieren und belegen … machte den Kindern sichtlich Spaß. Der Höhepunkt der Aktion war natürlich das gemeinsame Verzehren der vorher zubereiteten Burger. Zum Schluss musste aber auch noch aufgeräumt und abgespült werden. Der Dank für die Vorbereitung der Aktion gilt Frau Stefanie Gebert.

Text/Bilder: A. Mayer


11.10.2018
Klasse 1/2
Ganztag

Ein Schulvormittag auf dem Biobauernhof

Ein Schulvormittag auf dem Biobauernhof

Die Kinder der Klasse 1/2 G besuchten am Donnerstag, den 11.10.2018, einen Biobauernhof in Tiefenbach. Mit großem Eifer und voller Freude ernteten die Schülerinnen und Schüler Kräuter und Äpfel. Anschließend bereiteten sie Kräuterbutter mit Kartoffeln und „Apfelkücherl“ zu. Der Höhepunkt des Besuches war das Pflanzen von zwei Apfelbäumen auf der Weide von Familie Vogl. Nach dem gemeinsamen Essen durften die Kinder noch die Wollschweine besichtigen und mit den Bioabfällen von unseren Kochkünsten füttern. Nochmals vielen herzlichen Dank an Familie Vogl für den wunderschönen Schulvormittag.
Text und Bild: Stefanie Bauer
 


05.10.2018
Klasse 1/2
Ganztag

Eine Welt voller Bücher

Eine Welt voller Bücher

Alle zwei Wochen besucht die Klasse 1/2 G die Stadtbücherei in Oberviechtach. Während manche alleine in Büchern schmökern, lesen andere Kinder sich untereinander Geschichten vor.
Text und Bild: Stefanie Bauer