Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w01599a2/grundschule-oberviechtach.de/steuerung/301_redirect.php:14) in /www/htdocs/w01599a2/grundschule-oberviechtach.de/steuerung/funktionen.php on line 183

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w01599a2/grundschule-oberviechtach.de/steuerung/301_redirect.php:14) in /www/htdocs/w01599a2/grundschule-oberviechtach.de/steuerung/funktionen.php on line 184
Doktor-Eisenbarth-Grundschule | Grunschule Oberviechtach
Loading...

Schule

Leitbild

Leitbild

Daran arbeiten wir gerade.

Profil Inklusion

Schule mit dem Schulprofil Inklusion

Die Dr. Eisenbarth Grundschule Oberviechtach hat im Schuljahr 2013/ 14 das Schulprofil „Inklusion“ erworben. Das Ziel unserer über mehrere Jahre hinweg gewachsenen schulischen Arbeit in Kooperation mit Lehrkräften der Maria-Schwägerl-Schule aus Nabburg ist es, Schüler mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam so zu unterrichten, dass die jungen Menschen intellektuell, sozial und kulturell in ihren individuellen Lern- und Leistungsfähigkeiten gefördert und in ihrer Persönlichkeit gestärkt werden. Die Förderschwerpunkte bilden hierbei die Bereiche Lernen, Sprache und Verhalten. Nachhaltig und mit dem langfristig angelegten Ziel der Ausbildungsfähigkeit, sind wir bestrebt, Schüler mit ihren individuellen Bedürfnissen auch an weiterführende Schulen heranzuführen.

Wir bieten den Schülerinnen und Schülern beispielsweise Lernwege an, die individuelles Tempo, individuelle Bedürfnisse und sogar individuelle Inhalte ermöglichen.
Eltern, Lehrer und Schüler finden Unterstützung durch Sonderpädagogen, unabhängige Beratung für Inklusion, Schulpsychologen und Jugendsozialarbeiter. Ferner bieten wir die Koordination und Zusammenarbeit mit Sonderpädagogen anderer Fachrichtungen an, wie z.B. die Zusammenarbeit mit den Mobilen Sonderpädagogischen Diensten für die Förderschwerpunkte Sehen, Hören, körperliche und motorische Entwicklung und Autismus-Spektrum-Störung.

Aufgaben der Sonderpädagogen an der Schule mit dem Schulprofil Inklusion sind:

  • Gemeinsamer Unterricht von Schülerinnen und Schülern mit Behinderung bzw. sonderpädagogischem Förderbedarf und Schülerinnen und Schülern ohne sonderpädagogischen Förderbedarf.
  • Arbeit im Tandem: Lernen in, mit, durch Bewegung
  • Diagnostik, Intelligenztests, Schulleistungstests
  • Lernzieldifferenter Unterricht, Förderplanarbeit
  • Arbeit nach Wochenplan
  • Beratung der Eltern und Lehrkräfte

Sonderpädagogische Beratungsstelle

An der Dr. Eisenbarth Grundschule und an der Dr. Eisenbarth Mittelschule in Oberviechtach befindet sich eine sonderpädagogische Beratungsstelle der Maria-Schwägerl-Schule, SFZ Nabburg.

Beratungsanlässe können u.a. Schwierigkeiten in der Wahrnehmung, Motorik, Sprache, Konzentration, im Verhalten und im Lernen sein. Desweiteren können Entwicklungsverzögerungen, Behinderungen, Schulprobleme, Fragen zur Einschulung, beruflichen Eingliederung oder Überforderung Gründe für ein Gespräch sein.

Die Beratung beinhaltet beispielsweise eine umfassende Diagnostik, Förderortempfehlungen und die Koordination und Kooperation mit weiteren möglichen oder notwendigen inner- und außerschulischen Diensten.

Dieses Unterstützungsangebot unterliegt der Schweigepflicht, ist individuell und kostenfrei. Es kann einmalig oder mehrmals in Anspruch genommen werden.

Ansprechpartner: Alexandra Bayer, StRin FS an der Dr. Eisenbarth Grundschule in Oberviechtach, 09671-9187960
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Schulteam

Schulteam

Schulleitung
Vetterl Beate, Rin

Verwaltung
Salomon Elfriede, VAe

Lehrpersonen Schuljahr 2017/2018
Bauer Stefanie, Lin (Klassenleitung 1/2G)
Bayer Alexandra, StRin (FöS)
Bayer Irmgard, FOL
Bock Mona, LAAin
Böhm Christiane, Lin
Buczek Sabine, Lin, (Klassenleitung 2a)
Eckert Anja, FLin
Eichstetter Waltraud, Lin (Klassenleitung 1a)
Folsom Carolin, Lin
Gebert Stefanie, Flin
Hartung Andreas, RI
Hellmuth Manuela, Lin (Klassenleitung 4a)
Högerl-Woog Susanne, BerRin
Kammerl Melanie, Lin (Klassenleitung 4b)
Kaufmann Alfons, Pfarrer
Lehner Sabine, FöLin
Lohrer Gerlinde, FOLin
Mayer Anita, Lin (Klassenleitung 3b)
Reinhardt Stefanie, Lin (Klassenleitung 1b)
Rewitzer Helmut, RI
Vetterl Beatrix, Rin
Vögl Josef, LAA (Klassenleitung 3a)
Weiß Elfriede, Lin (Klassenleitung 2b)
Wolf Marlene, FöLin

Offener Ganztag
Schießl Stephanie, Erzieherin (Koordinatorin)
Meindl Corina, Betreuung

Hausmeister
Wolfgang Hösl

Förderverein der Doktor-Eisenbarth-Schule

Ziel des Fördervereins ist es, die pädagogische Arbeit an unserer Schule - also die Entwicklung und das Lernen unserer Kinder – auf vielfältige Weise zu unterstützen und zu fördern:
Durch zusätzliche finanzielle Mittel unterstützt er die Ausstattung an Lehrmitteln für die Lernwerkstatt und EDV sowie die Anschaffung von Spiel- und Sportgeräten für die Pause. Er greift unter die Arme, wenn Ausflüge, Theaterfahrten oder andere kulturelle Veranstaltungen anstehen.
Dadurch können Aktionen und Projekte angegangen werden, die ohne diese Unterstützung nicht möglich wären.

Der Förderverein unterstützt unsere Schule auch durch Know-How und enormes ehrenamtliches Engagement als Träger unserer Ganztagsangebote.
Er organisiert den Offenen Ganztag und sorgt dafür, dass pädagogisch qualifiziertes Personal während der Betreuungszeit für Ihr Kind da ist.

Im Gebundenen Ganztag ist er unser Kooperationspartner: Das Sport- und Musikangebot sowie die Motopädagogik-Angebote laufen über ihn, ebenso die übers Jahr verteilten Aktionen und Zusatzangebote. Die Gestaltung von Schule kostet Geld, die Mittel von Staat und Stadt sind begrenzt. Deshalb unterstützt der Förderverein das schulische Leben. Dankeschön dafür.
Unterstützen Sie - im Rahmen Ihrer Möglichkeiten - die Arbeit des Fördervereins:


Werden Sie Mitglied im Förderverein!

Ihre Beitrittserklärung finden Sie gleich hier zum Download. Beitrittserklärung

Unterstützen Sie gern auch mit Sach- und Geldspenden! (Spendenquittungen werden ausgestellt!)

Ihr Kind profitiert davon! - Wir zählen auf Sie!

Ganztagesangebot

Es ist uns ein Anliegen, unseren Schüler und deren Eltern ein passendes Betreuungs- und Lernangebot anbieten zu können.
Deshalb sind wir gebundene und offene Ganztagsschule.

Gebundene Ganztagsschule

Ziel der gebundenen Ganztagsschule ist eine stärkere individuelle Förderung der Kinder – als Unterstützung bei besonderem Förderbedarf oder bei besonderen Begabungen.
Gerade auch im Bereich der sozialen Kompetenzen wirkt der gebundene Ganztag.

In der gebundenen Ganztagsklasse verbringen die Kinder den Unterrichtstag in der Klassengemeinschaft.
Der Tagesablauf ist stark rhythmisiert, d. h. Lern- und Übungsphasen wechseln sich ab mit Sport-, Kreativ- und Freizeitangeboten: Schwimmen, Tischtennis, Forscherzeit, die, Motopädagogik, freie Spielzeiten sowie Gitarre (freiwilliges Bezahlangebot) werden für die Kinder im gebundenen Ganztag angeboten. Der Unterricht umfasst den über den Tag verteilten Pflichtunterricht sowie freie Lernzeiten, Projekte und Arbeitsgemeinschaften ( z. B. AG „Elementare Arbeitstechniken“). Für das kommende Schuljahr sind eine AG „Natur und Umwelt“ sowie eine Theater-AG (Kooperation mit OVIGO) geplant.
Die Kinder im gebundenen Ganztag profitieren zudem von mehr Lehrerstunden, die für die individuelle Förderung zur Verfügung stehen und zusätzliche Lern- und Übungszeiten bieten. Diese zusätzlichen Übungszeiten ersetzen in der Regel die schriftlichen Hausaufgaben.
Natürlich gehört von Montag bis Donnerstag als wichtiger Bestandteil der gebundenen Ganztagsschule auch das gemeinsame Mittagessen (kostenpflichtig) in der Mensa dazu.

Hier erhalten Sie noch einen Einblick in unsere Ganztagsklasse 1/2

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!

Anmeldung für die gebundene Ganztagsschule

Anmeldung

Weitere Infos zum gebundenen Ganztag finden Sie hier:

http://www.bayern.ganztaegig-lernen.de/Ganztagsschule in Bayern/der-gebundene-ganztag
http://www.ganztagsschulen.bayern.de/
https://www.km.bayern.de/eltern/schule-und-familie/ganztagsschule.html

Offene Ganztagsschule

In der Offenen Ganztagsschule (OGTS) finden sich die zu betreuenden Kinder aus allen Jahrgangsstufen nach dem Ende des regulären Vormittagsunterrichts ein (ab 11.10 Uhr / 12.05 Uhr oder 12.50 Uhr).
Die OGTS findet von Montag bis Donnerstag statt, es können zwei, drei oder vier Tage gebucht werden. Innerhalb des gebuchten Angebots können Sie die Wochentage (Mo – Do) am Schuljahresanfang flexibel wählen, je nach Stundenplan Ihres Kindes.

Die einzelnen Gruppen der offenen Ganztagsschule sind unterschiedlich ausgestaltet.

In der Ganztagsgruppe bis 16 Uhr stehen neben dem gemeinsamen Mittagessen (kostenpflichtig) die Erledigung der Hausaufgaben, freie Spielzeiten und verschiedene Freizeitangebote auf dem Programm. Für die von den Betreuerinnen gestalteten Angebote können sich die Kinder je nach Neigung und Interesse eintragen.

In der Kurzgruppe bis 14 Uhr nehmen die Kinder idealerweise am gemeinsamen Mittagessen (kostenpflichtig) teil und haben die Gelegenheit, Hausaufgaben zu machen und / oder an einem Spiel- oder Freizeitangebot teilzuehmen.

Die Kurzgruppe bis 12.50 Uhr umfasst eine Mindestbetreuungszeit von 60 Minuten. Die Kinder haben auch hier die Gelegenheit, Hausaufgaben zu machen und / oder an einem Spiel- oder Freizeitangebot teilzuehmen.

Im offenen Ganztag müssen mindestens zwei Tagen gebucht werden, die Buchung ist für das gesamte Schuljahr verpflichtend. Befreiungen sind nur aus triftigem Grund und nur nach Antrag bei der Schulleitung möglich.

Die Zahl der gewünschten Betreuungsnachmittage je Schulwoche ist bei der Anmeldung anzugeben. An welchen Tagen dieses Angebot dann im Einzelnen wahrgenommen wird, können Sie zu Beginn des Schuljahres in Abstimmung mit der Schulleitung festlegen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!

Anmeldung für die offene Ganztagsschule

Anmeldung

Weitere Infos zum offenen Ganztag finden Sie hier:

http://www.bayern.ganztaegig-lernen.de/Ganztagsschule in Bayern/der-offene-ganztag
http://www.ganztagsschulen.bayern.de/
https://www.km.bayern.de/eltern/schule-und-familie/ganztagsschule.html

Bildergalerie

Gemeinsame Mittagszeit


Spielepause


Motopädagogik


Einblick in den Unterricht


Pause am Nachmittag


Lernzeit


Wir besuchen die Stadtbücherei


Kunstunterricht draußen


Wir pressen Apfelsaft und bereiten Kräuterbrote zu


Was schwimmt? Was sinkt?


Öffnung von Schule und Unterricht


Wir färben Ostereier


Schulberatung: Auskunft, Rat, Hilfe

Was ist Schulberatung?

Schulberatung informiert

über alle Fragen der Schullaufbahn: Einschulung und Übertritt, Wiederholung, Wechsel der Schulart oder der Ausbildungsrichtung.

Dazu finden auch besondere Informationsveranstaltungen statt, z.B. in der 3. und 4. Jahrgangsstufe der Grundschule bzw. der 6. Jahrgangsstufe der Hauptschule.

Schulberatung berät

zu den verschiedensten Fragestellungen im Zusammenhang der schulischen Ausbildung: zu Leistungsschwierigkeiten ebenso wie zur Hochbegabung, zur Wiederholung oder zum Überspringen einer Jahrgangsstufe, zu Fragen der Schulordnung oder zur Vorbereitung der Berufs- oder Studienwahl

Schulberatung hilft

bei der Vermittlung von weiteren Beratungsstellen oder Therapieeinrichtungen, bei der Klärung von Eignungsvoraussetzungen für bestimmte Bildungsgänge, bei Verhaltensproblemen, Konflikten und in schulischen Krisensituationen

Die Gespräche bei allen Beratungsfachkräften oder an der Schulberatungsstelle unterligen der Verschwiegenheitspflicht.


Beratungslehrkraft der Schule ist:

Frau Sabine Buczek,
Telefonsprechzeit:
Mittwoch, 11.20 -12.05 Uhr, Tel: 09671 9187960

Sonderpädagogische Beratungsstelle an unserer Schule:

Frau Alexandra Bayer,
Termine nach Vereinbarung, Tel: 09671 9187960

Die für die Schule zuständige Schulpsychologin ist:

Frau Susanne Högerl-Woog,
Telefonsprechzeit:
Dienstag, 13.15 – 15.00 Uhr und Donnerstag, 09.00 – 09.40 Uhr, Tel: 09671 300164
Beratungstermine nach Vereinbarung

Zentrale Schulberatungsstelle für die Oberpfalz:

Weinweg 2, 93049 Regensburg, Tel. 0941/22036, Fax 0941/22037
E-Mail: buero@sbopf.de
Internet: www.schulberatung.bayern.de